Rom (AFP) In 2400 Meter Höhe ist eine deutsche Touristin am Ätna vom Weg abgekommen und etwa vier Meter tief gefallen. Die Frau sei ins Krankenhaus eingeliefert worden, teilte ein Sprecher der Rettungskräfte am Dienstag mit. Der Ehemann habe nach dem Unglück per Handy einen Hilferuf abgesetzt. Rettungskräfte kamen daraufhin dem Ehepaar zu Hilfe und brachten die Frau ins Krankenhaus. "Sie schwebt nicht in Lebensgefahr, hat aber Prellungen und Blutergüsse", berichtete der Sprecher.