Berlin (AFP) Die Menschen hegen weltweit ein großes Misstrauen in wirtschaftliche Entscheidungsträger. Nach einer am Dienstag veröffentlichten internationalen Gewerkschaftsumfrage sind 58 Prozent der Befragten der Meinung, dass sich ihr Land in die falsche Richtung bewege. 66 Prozent glauben demnach, dass es künftige Generationen schlechter haben werden. 67 Prozent gaben an, dass internationale Banken und Finanzinstitutionen zu viel Einfluss auf die Entscheidungen der Regierungen hätten. Hingegen glaubten 67 Prozent, dass die Wähler nicht genug Einfluss auf die wirtschaftlichen Entscheidungen hätten.