Charkow (SID) - Insgesamt 25.000 Euro hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für soziale Projekte in der Ukraine gespendet. Unmittelbar nach der Ankunft in Charkow übergaben Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock im Namen der DFB-Stiftung Egidius Braun einen Scheck für das Kinderkrankenhaus Nr. 16 und den Kinderkulturpalast.

Nach rund zweistündigem Flug war die deutsche Nationalmannschaft am Dienstagmittag in Charkow, wo am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) das zweite EM-Gruppenspiel gegen die Niederlande stattfindet, gelandet. Bereits am Flughafen wurde das Team von Bundestrainer Joachim Löw von einer Gruppe Kinder in traditioneller Tracht empfangen. Als Dank gab es Nationalmannschafts-Maskottchen Paule als Plüschtier.

"Es ist schön, dass sich trotz des Turniertrubels Teamvertreter vor Ort einen eigenen Eindruck verschaffen und die Menschen aus den Projekten kennenlernen können", sagte DFB-Vizepräsident Karl Rothmund, selbst geschäftsführender Vorsitzender der Braun-Stiftung.

Eine DFB-Delegation, zu der auch Ehrenspielführer Uwe Seeler, Schatzmeister Horst R. Schmidt und Sandrock gehörten, besuchte am Dienstag das KinderKrankenhaus Nr. 16.