Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet morgen bei dem Spitzentreffen mit den Partei- und Fraktionschefs nicht mit einer abschließenden Einigung auf den europäischen Fiskalpakt. Zwar komme man bei den Verhandlungen gut voran, sagte sie nach Angaben von Teilnehmern in der Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag. Es dürften aber keine falschen Erwartungen geweckt werden. Zugleich machte die Kanzlerin offenbar mit Blick auf SPD und Grüne deutlich, dass sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auf europäischer Ebene schon mehrfach für eine Steuer auf Finanztransaktionen eingesetzt habe.