Köln (SID) - Bruno Senna wandelt auf weltmeisterlichen Spuren. Der Williams-Pilot, Neffe des 1994 tödlich verunglückten Superstars Ayrton Senna, wird in diesem Jahr mit der renommierten Bandini-Trophäe ausgezeichnet. Damit wird traditionell eine außergewöhnliche Person im Motorsport geehrt. Senna bekommt den Preis am 15. Juli in dem 8000-Einwohner-Ort Brisighella, der Heimatstadt Bandinis, für seine Leistungen in der Saison 2011 überreicht.

Vor dem 28-jährigen Brasilianer hatten die seit 1992 vergebene Auszeichnung, die nach dem 1967 bei einem Feuerunfall in Monaco ums Leben gekommenen Italiener Lorenzo Bandini benannt ist, unter anderem die Weltmeister Jacques Villeneuve (1996), Jenson Button (2001), Michael Schumacher (2003), Kimi Räikkönen (2004), Fernando Alonso (2005), Sebastian Vettel (2009) und Lewis Hamilton (2010) erhalten. Im vergangenen Jahr war Mercedes-Pilot Nico Rosberg ausgezeichnet worden.