Tokio (AFP) Eine Kaution von umgerechnet 15 Millionen Euro hat ein Gericht in Japan für einen ranghohen Mafiaboss festgesetzt. Kiyoshi Takayama werde gegen Zahlung von 1,5 Milliarden Yen vorübergehend freigelassen, erklärte am Dienstag ein Gerichtssprecher in Kyoto. Takayama gilt als Nummer zwei der berüchtigten Yamaguchi-gumi-Bande, dem größten Mafia-Clan im Land.