New York (dpa) - Soldaten des syrischen Regimes benutzen nach Angaben der Vereinten Nationen Kinder als menschliche Schutzschilde. Kinder würden verstümmelt und getötet, gefoltert und sexuell missbraucht. Das geht aus einem UN-Bericht hervor. Täter seien Soldaten des Regimes von Machthaber Baschar al-Assad, Angehörige von Geheimdiensten und der regimetreuen Schabiha-Miliz. Kinder zwischen 8 und 13 Jahren würden gewaltsam aus Schulen und Wohnungen geholt und von Regierungstruppen als Schutzschilde eingesetzt, heißt es.