Tripolis (AFP) Unbekannte haben einen Anschlag auf die Büros des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in der libyschen Stadt Misrata verübt. Mindestens ein Passant sei verletzt und das Gebäude schwer beschädigt worden, sagte ein IKRK-Sprecher am Dienstag. Von den rund 30 IKRK-Mitarbeitern sei aber niemand zu Schaden gekommen. Zunächst war unklar, ob der Anschlag mit einem Sprengsatz verübt wurde oder ob ein Raketenwerfer zum Einsatz kam.