Mexiko-Stadt (dpa) - Teenie-Star Justin Bieber hat Zehntausende überwiegend weibliche Fans mit einem Gratis-Konzert in Mexiko-Stadt begeistert. Schon mit seinem ersten Song «Baby» löste der kanadische Sänger am Montagabend (Ortszeit) Kreischalarm auf dem berühmten Zócalo-Platz der mexikanischen Hauptstadt aus.

Die Anhänger des 18 Jahre alten Popidols hatten zunächst stundenlang in der brennenden Sonne ausgeharrt. Auch der später einsetzende Regen schreckte sie nicht ab.

Angesichts des Ansturms musste der Zócalo gesperrt werden. Die Bieber-Fans konnten aber auch auf sieben Riesenleinwänden das Konzert verfolgen. Rund 6000 Polizisten und Sicherheitskräfte waren im Einsatz. Die Veranstalter hofften darauf, den Rekord von rund 200 000 Zuhörern zu übertreffen, den Ex-Beatle Paul McCartney einen Monat zuvor nach Angaben der Stadtverwaltung bei einem dreistündigen Gratis-Auftritt auf dem Zócalo-Platz aufgestellt hatte.

Biebers Homepage

Biebers Twitter-Account