Wellington (AFP) Nachdem seine Bank ihm versehentlich eine Millionensumme auf sein Konto überwiesen hatte, hat sich ein mit dem Geld außer Landes geflohener Neuseeländer am Dienstag des Diebstahls schuldig bekannt. Er wurde auf Kaution freigelassen, am 24. August soll er verurteilt werden. Die Westpac Bank hatte dem Mann 2009 versehentlich zehn Millionen Neuseeland-Dollar (6,2 Millionen Euro) überwiesen, nachdem er um einen Kredit von 100.000 Neuseeland-Dollar gebeten hatte.