Seoul (AFP) Im verarmten Nordkorea leiden nach UN-Angaben rund zwei Drittel der Bevölkerung an Hunger. 16 Millionen Menschen seien betroffen, etwa jedes dritte Kind unter fünf Jahren sei wegen Mangelernährung unterentwickelt und beispielsweise zu klein für sein Alter, hieß es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der sechs in Nordkorea tätigen UN-Organisationen. Fehlender Zugang zu Wasser und schlechte Sanitäreinrichtungen seien für häufige Durchfallerkrankungen bei Kindern verantwortlich.