Bad Gastein (dpa) - Die an Nummer eins gesetzte Julia Görges (Bad Oldesloe) hat im Erstrundenmatch des WTA-Turniers in Bad Gastein überraschend gegen die Niederländerin Richel Hogenkamp verloren. Auf Sand unterlag die Nummer 25 der WTA-Rangliste in Österreich der 20-Jährigen 6:3, 3:6, 3:6.

«Natürlich ist es immer etwas Neues, wenn man gegen eine Spielerin spielt, die man noch nie gesehen hat. Aber bis zum Regen habe ich echt gut gespielt. Doch danach sind die Bälle sonst wohin geflogen und bin immer ängstlicher geworden», sagte Görges. Das Match gegen die Nummer 211 der Tennis-Weltrangliste war wegen Regenschauern zwischenzeitlich für rund vier Stunden unterbrochen worden.

Schon im vergangenen Jahr war Görges in der ersten Runde gescheitert, nachdem sie 2010 noch ihren ersten WTA-Turniersieg überhaupt in Bad Gastein feiern konnte. «Wenn man Angst hat zu gewinnen, dann hat man es auch nicht verdient», sagte Görges.

In die zweite Runde des mit 220 000 Dollar dotierten Turniers einziehen konnte dagegen Sarah Gronert (Ratingen). Gut eine Woche nach ihrem 26. Geburtstag gewann die Nummer 173 der Weltrangliste gegen Eva Birnerova (Tschechien) 6:2, 6:0.