Berlin (dpa) - Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter kürzer auf Geschäftsreise und lassen sie günstigere Unterkünfte und Verkehrsmittel buchen. Das geht aus der jüngsten Geschäftsreiseanalyse hervor, die der Verband Deutsches Reisemanagement vorstellte. Danach sind über die Hälfte der Geschäftsreisen Ein-Tagesreisen. Damit sei der Anteil an Reisen ohne Übernachtung in den vergangenen zehn Jahren noch nie so hoch gewesen. Davon profitierte vor allem die Bahn. Bei den Unterkünften wurden zudem mehr Drei-Sterne-Hotels gewählt.