Paris (AFP) Diesel-Auspuffgase sind krebserregend. Zu diesem Ergebnis kam am Dienstag das Internationale Krebs-Forschungszentrum (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei einem Expertentreffen. 1988 hatte das in Lyon ansässige IARC Diesel-Auspuffgase noch als "möglicherweise krebserregend" eingestuft. Jetzt aber gebe es genügend Beweise für ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko, teilte das Zentrum mit. Deshalb erfolge die Einstufung als krebserregend. Weltweit sollten die Dieselemissionen verringert werden.