Denver (AFP) Bei dem schweren Waldbrand im westlichen US-Bundesstaat Colorado ist ein Mensch getötet worden. Eine 62-jährige Frau sei in ihrem Haus verbrannt, teilte die Polizei am späten Montagabend mit. Es seien 200 zusätzliche Feuerwehrleute in das Brandgebiet nordwestlich von Denver beordert worden, damit kämpften nun 600 Einsatzkräfte gegen die Flammen. Diese zerstörten inzwischen mehr als 16.000 Hektar Land.