Sydney (AFP) NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat die Entschlossenheit der Allianz bekräftigt, Afghanistan trotz des geplanten Truppenabzugs weiter zu unterstützen. "Wir werden Afghanistan nicht fallenlassen, wir werden kein Sicherheitsvakuum hinterlassen", sagte er am Mittwoch in der australischen Hauptstadt Canberra. Die Weltgemeinschaft habe ein "gemeinsames Interesse" und eine "gemeinsame Verantwortung", den vor zehn Jahren begonnenen Einsatz am Hindukusch zu einem erfolgreichen Ende zu bringen.