Rüsselsheim (dpa) - Der Autobauer Opel will seine Sanierung zunächst ohne Werksschließungen und betriebsbedingte Kündigungen in Deutschland vorantreiben. Auch das Werk in Bochum solle zumindest so lange erhalten bleiben, bis die aktuelle Zafira-Fertigung dort Ende 2016 ausläuft, teilten die Adam Opel AG mit. Zuletzt war spekuliert worden, das Werk könne dem Rotstift schon zum Opfer fallen, wenn der Standortsicherungsvertrag Ende 2014 ausläuft.