Oklahoma City (dpa) - Die Oklahoma City Thunder liegen in der Finalserie der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA nach einem 105:94-Heimsieg über Miami Heat mit 1:0 vorn.

Oklahoma am Dienstag zum Auftakt dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zum verdienten Sieg. Zur Pause hatten die Gastgeber noch mit 47:54 hinten gelegen, ehe sie in der 36. Minute erstmals mit 74:73 in Führung gingen.

Im Schlussabschnitt baute Oklahoma vor allem dank seiner Superstars Kevin Durant (36 Punkte) und Russel Westbrook (27 Zähler) den Vorsprung kontinuierlich aus. Für Miami war LeBron James (30 Punkte) bester Werfer, konnte die Niederlage dennoch nicht verhindern.

Die zweite Finalpartie wird am Donnerstag ebenfalls in Oklahoma City ausgetragen.

Spielstatistik NBA-Internetseite