Paris (AFP) Die Regierungen in Paris und Berlin nähern ihre Positionen in der Euro-Krise nach Aussagen des französischen Premierministers Jean-Marc Ayrault derzeit an. Beide Seiten seien dabei, "sich bei den Initiativen zum Wachstum anzunähern", sagte der Sozialist am Mittwoch in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP und drei weiteren Medien. Er räumte aber ein, dass es eine "bestimmte Anzahl von Meinungsverschiedenheiten" gebe.