München (AFP) Pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft haben zwei große Stromversorger nach Angaben eines Verbraucherportals Preiserhöhungen bekanntgegeben. Während sich das Medieninteresse auf Fußball konzentriere und Preiserhöhungen ins mediale Abseits gerieten, hätten RWE und EnBW ihre Preise für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt zum August um 6,8 bzw. 2,7 Prozent angehoben, berichtete Check24 am Mittwoch in München. Betroffen seien 2,5 Millionen Haushalte.