Warschau (SID) - Die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hat Russland für das Fehlverhalten seiner Fans beim EM-Auftaktspiel gegen Tschechien (4:1) hart bestraft. Der Verband RFS muss 120.000 Euro Strafe bezahlen. Zudem kassierte Russland einen Punktabzug von sechs Zählern für die Qualifikation für die kommende EM 2016 in Frankreich, der allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde: Russland darf sich bis zu den Play-off-Spielen für die kommende EM-Endrunde nichts Gravierendes mehr zu Schulden kommen lassen.

Der russische Verband wird Einspruch gegen die Entscheidung einlegen. Das kündigte Verbands-Chef Sergej Fursenko an Mittwochabend an. Russische Fans hatten am vergangenen Freitag Feuerwerkskörper auf den Platz geworfen, illegale Flaggen geschwenkt und zudem Ordner im Stadion attackiert.