Rom (SID) - Ferrari-Boss Luca di Montezemolo hat die Formel 1 zu drastischen Sparmaßnahmen aufgefordert. Unter dem Druck der weltweit schwierigen Konjunktur müsse auch der PS-Zirkus seine Ausgaben konsequent reduzieren. "Wir dürfen dabei keine Zeit mehr verlieren, sondern müssen rasch und mit Entschlossenheit das Thema Ausgaben in Angriff nehmen", sagte Montezemolo im Gespräch mit italienischen Medien.

Ferrari teile die Position des Automobil-Weltverbandes FIA hinsichtlich der Notwendigkeit rigoroser finanzieller Einschnitte. "Wir sind überzeugt, dass Teams und Sponsoren mit dem Verband zusammenarbeiten müssen", sagte Montezemolo.