Paris (AFP) Ein Abweichler der konservativen UMP hat in Frankreich den Weg für einen möglichen Abgeordnetensitz der rechtsextremen Front National (FN) freigemacht. Nach Schließung der Kandidatenlisten am Dienstagabend war klar, dass der drittplatzierte UMP-Kandidat Roland Chassain wie angekündigt nicht bei der zweiten Runde am Sonntag antritt. Er zog zurück, um die Chancen der FN-Bewerberin Valérie Laupies zu erhöhen.