Bissau (SID) - Der ehemalige portugiesische Nationalspieler Carlos Manuel ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft von Guinea-Bissau. Das gab der Verband wenige Tage vor dem Qualifikationsspiel zum Afrika-Cup gegen Kamerun bekannt. Guinea-Bissau belegt in der FIFA-Weltrangliste Platz 169, aus der Qualifikation für die WM 2014 ist das westafrikanische Land bereits ausgeschieden. Der 54-Jährige wird Nachfolger seines Landsmanns Luis Norton de Matos, dessen Vertrag ausgelaufen war.

Manuel absolvierte 42 Länderspiele für Portugal und nahm 1986 an der WM teil. 1998 trainierte Manuel den Traditionsverein Sporting Lissabon, zuletzt war er für den Erstligisten Primeiro Agosto in Angola tätig.