Köln (SID) - Bob Hanning, Manager der Füchse Berlin, will die erste Frau ins Präsidium der Handball-Bundesliga (HBL) holen. Sabine Holdorf-Schust, Geschäftsführerin von Triple-Sieger THW Kiel, sei für diesen Job "genau die Richtige", sagte der 44-Jährige im Gespräch mit dem Magazin Sport Bild.

"Meiner Meinung nach tut eine Frau an der Spitze der Liga bei so vielen Alphatieren gut. Sie bürgt seit Jahren für Qualität. Sie hat einen anderen Blickwinkel. Man braucht nicht immer eine Frauenquote, aber wenn man eine gute Frau hat, die seit Jahren beim Branchenprimus gute Arbeit leistet, ist sie eine Bereicherung und würde auf breite Zustimmung stoßen", sagte Hanning.

Er selbst möchte kurz- bis mittelfristig eine Führungsposition im DHB übernehmen und dort "als Niersbach - mit sammerschen Qualitäten" (Hanning) überzeugen.