Bagdad (AFP) Bei einer Serie von Anschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad und der nahe gelegenen Stadt Hilla sind am Mittwoch mindestens 25 Menschen getötet worden. Laut Polizeikreisen und Rettungskräften starben in Hilla mindestens 13 Menschen durch zwei Autobomben. Die erste Bombe explodierte demnach in der Nähe eines Restaurants und riss sechs Menschen in den Tod. 20 weitere Menschen seien verletzt worden. Wenige Minuten später seien durch eine weitere Bombe sieben Menschen getötet und 25 weitere verletzt worden.