Berlin (dpa) - Das Berliner Kammergericht hat die Auslieferung des kanadischen Pornodarstellers und mutmaßlichen Mörders angeordnet. Ein entsprechender Auslieferungshaftbefehl sei ergangen, sagte ein Sprecher. Damit wurden Informationen der «B.Z.» bestätigt. Wann der 29-Jährige ausgeliefert wird, entscheide die Bundesregierung, hieß es. Der Mann soll in seiner Heimat einen chinesischen Studenten vor laufender Kamera getötet und zerstückelt haben. Teile der Leiche soll er an politische Parteien in Kanada geschickt haben. Er war mit internationalem Haftbefehl gesucht und in Berlin geschnappt worden.