Paris (dpa) - Frankreichs neue Regierungsspitze hat die SPD-Spitzenpolitiker Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier und Peer Steinbrück in Paris willkommen geheißen. Die sogenannte Troika führte mit Präsident François Hollande und seinem Regierungschef Jean-Marc Ayrault Gespräche über europapolitische Fragen. Die Unterredung sei offen und herzlich gewesen, sagte eine SPD-Sprecherin. Der Austausch in Paris sei ein Besuch bei Freunden gewesen, brachte es die SPD-Troika aus Parteichef Gabriel, Fraktionschef Steinmeier und Ex-Finanzminister Steinbrück anschließend auf den Punkt.