Kairo (AFP) Ägyptens Justizministerium hat der Militärpolizei und dem Militärgeheimdienst wieder das Recht zur Festnahme von Zivilisten gegeben. Dieses Recht, das sie mit der Aufhebung des Ausnahmezustands Ende Mai verloren hatten, sollen sie nun bis zur Verabschiedung einer neuen Verfassung behalten, wie das Ministerium am Mittwoch mitteilte. Dieser Schritt sei notwendig, da die Armee weiter zur Sicherung der Ordnung auf den Straßen eingesetzt werde, sagte der Leiter der Militärjustiz, Adel Morsi.