Lwiw (SID) - Der umstrittene spanische Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo, der nach seinen Fehlentscheidungen im Eröffungsspiel zwischen Co-Gastgeber Polen und Griechenland (1:1) heftig kritisiert wurde, pfeift das letzte EM-Vorrundenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag in Lwiw gegen Dänemark (20.45 Uhr/ARD). Das gab die Europäische Fußball-Union am Donnerstag bekannt.

Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding), der nach seiner starken Leistung bei der hochbrisanten Partie zwischen Polen und Russland (1:1) mit Lob überschüttet wurde, wird in den Partien am Samstag und Sonntag nicht zum Einsatz kommen. Weitere Endrunden-Einsätze für den 42-Jährigen sind nach SID-Informationen aber beschlossene Sache.

Die Partie zwischen Griechenland und Russland am Samstag in Warschau (20.45 Uhr) leitet der schwedische Schiedsrichter-Millionär Jonas Eriksson, der beim Spiel der deutschen Elf gegen die Niederlande eine gute Leistung zeigte. Ebenfalls am Samstag ist der Schotte Craig Thomson beim zeitgleichen Spiel zwischen Tschechien und Polen in Breslau im Einsatz. Das parallel zur deutschen Partie stattfindende Spiel zwischen Portugal und den Niederlanden in Charkow steht unter der Leitung des Italieners Nicola Rizzoli.