Hamburg (SID) - Auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld wird am Sonntag die deutsche Amateur-Meisterschaft entschieden. Die Gesamtdotierung der vier Vorläufe sowie der drei geplanten Finalrennen beträgt mehr als 50.000 Euro. Gesucht wird der Nachfolger von Peter Platzer (Zorneding), der im Vorjahr mit seinem Hengst Perl?s Fortune triumphiert hatte.

Am Start sind fünf ehemalige Titelträger, darunter Alfred Winzig (Straubing), der den in diesem Jahr bei vier Starts noch ungeschlagenen Offenbach Bigi steuert. "Der Hengst ist ein Spitzen-Pferd, befindet sich aktuell in Top-Form und ist absolut unkompliziert. Er ist meine erste Wahl", sagt Winzig.

Zu den Favoriten zählt der frühere Champion Hans-Jürgen von Holdt (Neu-Wulmstorf), der mit dem zuletzt in Schweden überzeugenden Othello Jaycee sowie My name is Joe und Hommage d?Couronne gleich in drei Vorläufen chancenreich vertreten ist. Einen aussichtsreichen Kandidaten steuert Katie Beer (Großenkneten). Sie geht mit Seriensieger Attrape Moi ins Rennen. Der fünfjährige Hengst ist seit sechs Auftritten, davon vier in dieser Saison, unbezwungen.

Heinrich Gentz (Kaarst) war 1982, 1990 und 1993 bereits dreimal erfolgreich und könnte mit einem weiteren Triumph mit seiner vierjährigen Stute Grace Kelly zum alleinigen Rekordgewinner werden. Frank Eickmann (Recklinghausen/2006), Angelika Jost-Schick (Berlin/2008) und Dieter Steghofer (2009) trugen sich bisher je einmal in die Siegerliste ein.