Mainz (AFP) Das von der Koalition geplante Betreuungsgeld stößt bei einer zunehmenden Mehrheit der Bundesbürger auf Ablehnung. Dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer zufolge stieg der Anteil der Kritiker zwischen April und Juni von 61 Prozent auf nunmehr 71 Prozent. Im November hatten erst 53 Prozent das Betreuungsgeld abgelehnt. Laut der aktuellen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen findet nur ein Viertel der Befragten das Betreuungsgeld, über das der Bundestag am Freitag erstmals berät, richtig. Vier Prozent äußerten sich unentschlossen.