Berlin (AFP) Hausbesitzer und Kraftwerksbetreiber können künftig von einer einfacheren und höheren Förderung für das Erzeugen von Strom und Wärme mit der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) profitieren. Der Bundesrat billigte am Donnerstag in Berlin eine Gesetzesänderung, derzufolge unter anderem die Einspeisevergütung für Strom aus solchen Anlagen steigt. Zudem wird Betreibern von Mini-Kraftwerken wie Hausbesitzern durch Änderungen bei der Auszahlung der Förderung die Investition in die Technologie erleichert.