Rangun (AFP) Weil er öffentlich Wahlfälschung beklagt hatte, muss sich der Sprecher und Anwalt von Birmas Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi vor Gericht verantworten. Die staatliche Wahlkommission habe Klage wegen Verbreitung von Falschinformation gegen Nyan Win eingereicht, sagte ein Sprecher am Montag. Mit seinen Vorwürfen habe der Sprecher der Oppositionspartei Nationale Liga für Demokratie (NLD) die "Glaubhaftigkeit" der Nachwahlen für das birmanische Parlament in Frage gestellt.