Teheran (AFP) Zum Beginn der neuen internationalen Gespräche über das iranische Atomprogramm in Moskau hat Teheran vor einem Misserfolg gewarnt. Sollte das Recht des Irans auf Urananreicherung nicht anerkannt werden, seien die Verhandlungen "zum Scheitern verurteilt", zitierte die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna am frühen Montag ein Mitglied der Delegation des Landes. Vor einer solchen Entwicklung habe Teheran jedoch "keine Angst".