Paris (AFP) Die Erleichterung über den Wahlsieg der konservativen Nea Dimokratia (ND) in Griechenland ist nur von kurzer Dauer gewesen. Am späten Vormittag stiegen die Renditen für spanische Staatsanleihen auf über 7,0 Prozent und damit auf einen neuen Rekordstand. Investoren verlangten für den Kauf bereits ausgegebener Schuldenpapiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren 7,078 Prozent Rendite. Auch italienische Staatsanleihen verloren am Montag erneut an Wert, ihre Renditen kletterten auf 6,044 Prozent.