Titelverteidiger Fiedler bei Fecht-EM Degen-Dritter

Legnano (dpa) - Titelverteidiger Jörg Fiedler aus Leipzig hat bei den Fecht-Europameisterschaften im italienischen Legnano das Finale verpasst. In der Vorschlussrunde unterlag der Linkshänder dem späteren Titelträger Pawel Suchow aus Russland am Montag im «Sudden Death» mit 8:9 und belegte damit Platz drei. Nach Bronze für Fiedler gehen die deutschen Fechter mit vier Medaillen in die beiden letzten Tage. Vor dem Leipziger hatten Degenfechterin Monika Sozanska sowie das Herrensäbel-Team Bronze und Benjamin Kleibrink mit dem Florett Silber gewonnen.

Klöden und Voigt fahren Tour de France für RadioShack-Nissan

Berlin (dpa) - Die deutschen Radprofis Andreas Klöden und Jens Voigt sind bei der diesjährigen Tour de France für das Team RadioShack-Nissan dabei. Voigt bestreitet vom 30. Juni an seine 15. Frankreich-Rundfahrt und löst damit Erik Zabel als deutschen Rekordhalter der häufigsten Teilnehmer ab. Das am Montag veröffentlichte neunköpfigen Aufgebot führen der vorjährige Tour-Gesamtdritte Fränk Schleck aus Luxemburg und der Schweizer Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara an.

Aus für Tennisspielerin Barthel in Eastbourne - Kerber nun WTA-Achte

London (dpa) - Tennisspielerin Mona Barthel hat ihre Generalprobe für das Wimbledon-Turnier verpatzt. Die Weltranglisten-37. verlor am Montag ihr Erstrundenmatch beim Rasenturnier im britischen Eastbourne. Barthel war gegen Chanelle Scheepers aus Südafrika beim 1:6, 4:6 chancenlos. In der neuen Weltrangliste verbesserte sich die deutsche Nummer eins Angelique Kerber vom neunten auf den achten Platz. Die Kielerin legte in der vergangenen Woche zwar eine Spielpause an, zog aber trotzdem an der Französin Marion Bartoli vorbei und ist so hoch platziert wie noch nie.

Nach Sturz bei Serbien-Rundfahrt: Schumacher bangt um DM-Start

Belgrad (dpa) - Radprofi Stefan Schumacher bangt nach einem Sturz bei der Serbien-Rundfahrt um seinen Start bei der deutschen Meisterschaft. «Im Moment kann ich mir das nicht vorstellen. Aber wir werden alles versuchen in den kommenden Tagen. Es ist nach wie vor mein Ziel und ich werde alles dafür tun - gerade jetzt, wo ich die Form habe», erklärte Schumacher am Montag auf seiner Internetseite. Die endgültige Entscheidung, ob Schumacher am Freitag beim Zeitfahren in Grimma in Sachsen dabei sein wird, soll erst im Laufe der Woche fallen. Der Nürtinger war nach positiven Doping-Befunden nach der Tour de France 2008 und den Olympischen Spielen in Peking gesperrt.