Athen (dpa) - Hoffnungen auf eine «Regierung der nationalen Einheit» in Athen haben sich schon zerschlagen: Die radikale Linke mit ihrem Chef Tsipras will erneut nicht mitregieren. Jetzt richten sich alle Augen auf die Verhandlungen von Konservativen und Sozialdemokraten.