Berlin (AFP) Tausende Homosexuelle haben am Samstag in Berlin bei der Parade zum "Christopher Street Day" gegen Diskriminierung protestiert. Unter dem Motto "Wissen schafft Akzeptanz" zogen sie feiernd und tanzend vom Stadtteil Kreuzberg zum Brandenburger Tor. Am Straßenrand verfolgten hunderttausende Zuschauer das Spektakel. Die Organisatoren sprachen von rund insgesamt 700.000 Teilnehmern und Schaulustigen. Berlins Regierender Bürgermeister (SPD) gab den Startschuss zu der bunten und zugleich hoch politischen Parade.