Berlin (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dazu aufgerufen, die im Zusammenhang mit der Energiewende nötigen Veränderungen zu akzeptieren. Wer Strom in Zukunft überwiegend aus erneuerbaren Energien beziehen wolle, müsse auch zu Veränderungen in der Infrastruktur bereit sein, sagte Merkel am Samstag in ihrem wöchentlichen Video-Podcast. Neben der Politik müssten auch Umwelt- und Wirtschaftsverbände für eine höhere Akzeptanz werben. Sie sei überzeugt, dass die Stromversorgung bis Ende 2022 ohne Kernkraft auskomme. Das Kanzleramt werde ab Juli Ökostrom beziehen.