Berlin (AFP) Im Streit um das Betreuungsgeld sieht CSU-Parteichef Horst Seehofer sein Vertrauensverhältnis zu FDP-Parteichef Philipp Rösler gestört. "Mein Vertrauensverhältnis zu Philipp Rösler hat einen Kratzer bekommen", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". Nach dem Eklat im Bundestag wegen des Abbruchs der ersten Debatte über das umstrittene Thema habe er Rösler die Nachricht zukommen lassen, "dass wir gerade jetzt in der Koalition enger zusammenrücken müssen". Stattdessen habe Rösler wenig später Nachverhandlungen beim Betreuungsgeld gefordert.