Danzig (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im EM-Halbfinale am kommenden Donnerstag in Warschau nicht vor Ort unterstützen. Merkel nimmt zur gleichen Zeit an einer zweitägigen Sitzung des europäischen Rates in Brüssel teil. Beim 4:2-Sieg der DFB-Auswahl im EM-Viertelfinale gegen Griechenland erlebte Merkel wie alle Fans in Danzig zunächst eine Achterbahnfahrt der Gefühle, ehe der am Ende klare Erfolg feststand. Gemeinsam mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach überbrachte die Kanzlerin den deutschen Kickern ihre Glückwünsche.