Hannover (dpa) - Das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Griechenland hat den Quotenrekord verpasst. 26,80 Millionen Zuschauer sahen am Freitagabend den 4:2-Sieg der DFB-Auswahl im ZDF.

Das waren weniger Fußballfans als bei den Vorrundenspielen gegen Dänemark (27,67 Millionen) und gegen die Niederlande (27,28 Millionen). Der Marktanteil für das Griechenland-Match lag nach Senderangaben bei sehr hohen 77,8 Prozent. Das ist der bisherige Bestwert für das EM-Turnier in Polen und der Ukraine.

Bei der Ermittlung der TV-Quoten werden die zahlreichen Fans, die die EM-Partien beim Public Viewing verfolgen, allerdings nicht berücksichtigt.