Mailand (SID) - Der italienische Fußball-Renommierklub AC Mailand will seine Profis mit einem strengen Verhaltenskodex zur Räson bringen. Undiszipliniertes Verhalten führt künftig zu hohen Strafen, wer gegen die Regeln verstößt, muss mit Gehaltskürzungen rechnen. Zu den Neuerungen zählen Geldbußen für Kicker, die Tore feiern und sich dabei das Trikot ausziehen. Dies berichtet die Gazzetta dello Sport am Samstag.

Außerdem müssen sich die Kicker verpflichten, außerhalb des Spielfeldes ein korrektes Verhalten an den Tag zu legen, ein gesundes Leben zu führen und nicht nächtelang durchzufeiern. Die neue Regeln wurden angeblich aufgrund des Verjüngungsprozesses innerhalb der Mannschaft beschlossen.

Zahlreiche ältere Milan-Stars, die seit Jahren beim Klub unter Vertrag gestanden hatten, haben Abschied genommen. Bei den Lombarden wird eine personelle Zäsur vorgenommen.