Ankara (dpa) - Der Abschuss eines türkischen Militärflugzeuges durch Syrien hat das seit Monaten angespannte Verhältnis zwischen beiden Ländern weiter verschärft. Die Türkei verlangte von Syrien eine Erklärung für den Vorfall. Der Militärjet war in der Nähe der Küstenstadt Latakia abgeschossen worden. Von den beiden Piloten fehlte heute noch jede Spur. Das türkische Flugzeug soll nach syrischen Angaben in den Luftraum des Landes eingedrungen sein. Der türkische Präsident Abdullah Gül räumte ein, dass das passiert sein könnte. Es hätten aber «keine schlechten Absichten» vorgelegen.