Valencia (dpa) - Mit seiner 33. Pole Position hat Sebastian Vettel auch einen weiteren Schritt in den Formel-1-Bestenlisten gemacht. Der Red-Bull-Pilot kletterte im Ranking der Piloten mit den meisten Poles auf Platz drei.

Der Weltmeister von 2010 und 2011 teilt sich den Rang mit dem britischen Zweifach-Champion Jim Clark, der zwischen 1960 und 1968 ebenfalls 33 Mal vom ersten Platz aus startete, und dem viermaligen Titelträger Alain Prost. Der Franzose schaffte es bei 199 Grand Prix 33 Mal auf die Pole. Vettel benötigte 88 Versuche. An der Spitze liegt nach wie vor Rekordweltmeister Michael Schumacher vor Ayrton Senna.

Die Top Ten der Polesetter in der Formel-1-Geschichte:

Valencia Street Circuit