Sydney (AFP) Nach Monaten politischer Instabilität ist in Papua-Neuguinea am Samstag ein neues Parlament gewählt worden. 4,6 Millionen Menschen in dem 6,8 Millionen Einwohner zählenden Land waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Um die 109 Sitze im Parlament bewarben sich knapp 3500 Kandidaten. Die Auszählung der Stimmen soll zwei Wochen in Anspruch nehmen.