Asuncion (AFP) Der Präsident von Paraguay, Fernando Lugo, ist vom Parlament des Amtes enthoben worden. 39 von 43 anwesenden Senatoren stimmten am Freitag in Asunción für die Absetzung des Staatschefs, dem eine "schlechte Ausübung" seines Amtes im Zusammenhang mit blutigen Bauernprotesten vorgeworfen wird. Am Donnerstag hatten bereits 76 von 80 Parlamentsabgeordneten des Unterhauses für die Absetzung des 61-Jährigen gestimmt.