Colorado Springs (SID) - Teamsprint-Weltmeisterin Miriam Welte hat beim Grand Prix in Colorado Springs für einen Paukenschlag gesorgt und mit einem Weltrekord über 200 m mit fliegendem Start ihre Medaillenambitionen für die Olympischen Spiele unterstrichen. Die 25-Jährige aus Otterbach sprintete in der Qualifikation 10,64 Sekunden und lag damit unter der bisherigen Bestmarke der Australierin Anna Meares (10,782).

Kristina Vogel (Erfurt), die zusammen mit Welte im März bei der WM in Melbourne den Sprinttitel geholt hatte, wurde in 10,78 Sekunden Zweite. Im Teamsprint legten Welte/Vogel mit Bahnrekord von 43,68 Sekunden ebenfalls die Bestzeit hin. "Der Grand Prix soll nach drei Wochen hartem Training noch einen Motivationsschub geben, die Zeiten sind fantastisch", sagte Bundestrainer Detlef Uibel.