Osaka (SID) - Die deutschen Volleyballerinnen haben auf der dritten und letzten Vorrundenstation des Grand Prix im japanischen Osaka ihren nächsten Sieg geholt und die Finalrunde weiter fest im Blick. Im zweiten Turnierspiel setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti ohne Probleme mit 3:0 (25:10, 25:14, 25:20) gegen Südkorea durch. Durch den Erfolg festigte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) einen Tag nach dem Auftaktsieg gegen die Gastgeberinnen (3:1) den sechsten Tabellenplatz.

Die besten Fünf der Tabelle plus der Gastgeber sind für die Endrunde im chinesischen Ningbo (27. Juni bis 1. Juli) qualifiziert. Da China mit 21 Zählern nach sieben Spielen auf jeden Fall unter den besten Fünf landet, löst auch der Sechste noch das Ticket für das Finale. Spitzenreiter USA (24) hat dieses bereits sicher.

Deutschland hat nach fünf Siegen in acht Spielen 15 Punkte auf dem Konto. Am Sonntag trifft die Auswahl um Spielführerin Margareta Kozuch zum Abschluss auf die Türkei (8.00 Uhr).